Digitale Anlagendokumentation

Technische Anlagendokumentation für Anlagenbetreiber und Dienstleister

Im Überblick

PLSDOC® ist ein Anlagendokumentations- und Betreuungssystem für Industrieanlagen in den Bereichen Chemie, Pharmazie, Kraftwerke, Klärwerke, Petrochemie und Fertigungsindustrie. PLSDOC® ermöglicht, SIMATIC PCS 7 bzw. alle OPC-unterstützenden PLS-/SPS-Systeme über den gesamten Lebenszyklus der Anlage zu dokumentieren bzw. Änderungen zu revisionieren. Die Anlagenbetreiber profitieren von der hohen Verfügbarkeit des Anlagen-Knowhows und erhalten Unterstützung bei der Anlagenbetreuung und Qualitätssicherung.

Die Schwerpunkte liegen auf der Sicherung des Anlagen-Knowhows und der Bereitstellung betriebsrelevanter Dokumente.

Anlagenbetreiber und Ingenieursdienstleister profitieren gleichermaßen.

Mehr Informationen zu unserem Siemens-Add-On PLSDOC® finden Sie auch in der Siemens Industry Mall.

PLSDOC® Anlagendokumentation und Projektierung

PLSDOC® Anlagendokumentation
PLSDOC® – Technische Anlagendokumentation von Industrieanlagen - Bereitstellung betriebsrelevanter Dokumente

PLSDOC® Life-Cycle-Dokumentation / Anlagenrückdokumentation

für den Anlagenbetreiber

Anlagenbetreiber profitieren von der hohen Verfügbarkeit des Anlagen-Knowhows und erhalten Unterstützung bei der Anlagenbetreuung und Qualitätssicherung.

Benefits

  • Erhöhte Anlagensicherheit durch:
    • Sicherung des Anlagen-Knowhows
    • Direkte Aufrufbarkeit in der SCADA-Welt
    • Schnellere Störungsidentifikation
    • Hinterlegung von Verfahrensanweisungen für das Alarmmanagement
  • Zentrale Speicherung und Verfügbarkeit der gesamten Anlagendokumentation
  • Transparenz und Vollständigkeit bei der Änderungsverfolgung:
    • Automatische Revisionshistorie
    • Sicherstellung der Aktualität der Anlagendokumentation
  • Unterstützung von Betrieb, Produktion und Instandhaltung:
    • Bei Störungen und Schulungsmaßnahmen
    • Steigerung der Effektivität des Anlagenpersonals
    • Schnelles Auffinden von Informationen durch papierloses Arbeiten
    • Bei der PLS-Dokumentation/Rückdokumentation
  • Reduzierung von Fehlerquellen und Vermeidung von Mehrfachbearbeitung der Anlagendokumentation
  • Werksweite, multiuser- und multiprojektfähige Lösung

Core-Features

  • Automatischer Abgleich der Daten von Prozessleitsystemen und Pflichtenheft wie z.B.:
    • Grenzwerte
    • Regelparameter
    • Verriegelungsinformationen
    • Messbereiche, etc.
  • Automatischer Erzeugung betreibsrelevanter Dokumente wie z.B.:
    • Grenzwertlisten
    • Änderungsprotokolle
    • Pflichtenheft
    • IB-, FAT,- und Loop-Check-Protokolle
  • Zentrale und standardisierte Dokumentation der CFCs und SFCs für z.B. PCS7, Freelance, DeltaV,...
  • MoC (Management of Change): Planung, Freigabe und Durchführung von leittechnischen Änderungen für PCS7, Freelance, DeltaV,...
  • NEU: Schichtbuchfunktion mit direktem Aufruf des digitalen Schichtbuchs über die SIMATIC PCS7- Oberfläche
Anlagenrückdokumentation, Reverse Enigneering,
Zentrale und standardisierte Anlagendokumentation der CFCs für PCS7, Freelance und DeltaV
Zentrale und standardisierte Anlagendokumentation der SFCs für PCS7, Freelance und DeltaV

PLSDOC® Projektierung - von der Pflichtenhefterstellung bis hin zur Massenkonfiguration

für den Automatisierungsdienstleister

PLSDOC® Projektierung unterstützt Sie bereits bei den ersten Projektschritten: von der Erstellung der Ausschreibungsunterlagen, Pflichtenhefterstellung, der automatisierten Erzeugung von FAT-/IB- Änderungsprotokollen bis hin zur (Massen-)Konfiguration von CFCs (CFC - Continuous Function Chart).

Benefits

  • Standardisierte und effiziente Projektierung
  • kürzere Projektierungsphasen
  • Transparenz und Vollständigkeit bei der Änderungsdokumentation
  • Identifikation von Projektmehrungen
  • Redundanzfreie Dokumentation
  • Vermeidung von Mehrfachbearbeitung und Fehlerquellen
  • Einfacher Datenimport von Planungs- und Prozessleitsystemen

Core-Features

  • Bereitstellung der kundenindividuelle Projektdokumentation
    • Megengerüst, I/O-Listen
    • Pflichtenheft
    • IB-/FAT-/LoopCheck-Protokoll
  • Datenimport von Planungs- und Prozessleitsystemen
  • Dokumentation / Rückdokumentation von SFCs & CFCs
  • Typicalbasierte Funktionsplangenerierung für PLS-Zielsysteme wie Siemens PCS7, Emerson Delta V, ABB Freelance
  • Konfiguration & Aktualisierung von Langzeitarchivsystemen wie PI-OsiSoft, AspenTech IP21,..
  • Erstellung Bulk-Files
  • Umsetzung I/O-Belegung
  • NEU: AS-Built-Dokumentation in CFC- und SFC-Darstellung - z.B. für Siemens PCS7, Emerson Delta V sowie ABB Freelance
Bereitstellung der kundenindividuelle Projektdokumentation wie z.B. IB-/FAT-/LoopCheck-Protokoll
Dokumentation / Rückdokumentation von SFCs & CFCs

PLSDOC® CFC

Rückdokumentation von Prozessleitsystemen in CFC-Darstellung

PLSDOC® CFC ermöglicht die Rückdokumentation von Leitsystemen in FUP-Darstellung. PLSDOC® CFC wurde als zukunftsweisendes Konzept entwickelt, um z.B. Freelance-Funktionspläne rückzudokumentieren. Darüber hinaus können die Funktionspläne mit dem FUP-Editor bearbeitet werden.

Benefits

  • Automatisierte Anlagendokumentation in CFC-Darstellung
  • Transparenz durch Revisionsverwaltung

Core-Features

  • Rückdokumentation von Prozessleitsystemen in CFC-Darstellung
  • Designen und Bearbeiten von Funktionsplänen

PLSDOC® SFC

Schrittketten-(Rück-)dokumentation

Das PLSDOC® SFC-Modul ermöglicht das Rückdokumentieren von Schrittketten bzw. Ablaufsteuerungen. Das SFC-D Modul dient zum Vergleichen von Versionsständen von Schrittketten (SFC - Sequential Function Chart).

Mit der zunehmenden Komplexität und der Anzahl von Schrittketten ist eine automatisierte Schrittkettendokumentation von großem Vorteil. Zum einen können Fehlerquellen bei der Lifecycle-Dokumentation vermieden werden und zum anderen Kosten eingespart werden.

Benefits

  • Automatisierte Rückdokumentation von Ablaufsteuerungen bzw. Schrittketten (SFC)
  • aktueller Versionsstand der SFC (Schrittketten)-Dokumentation

Core-Features

  • Schrittkettenrückdokumentation mit grafischer Bearbeitungsmaske und HTML-Ausgabe
  • HTML-Darstellung mit Schrittketten-Struktur, Schrittketten-Aktionen und -Transitionen

PLSDOC® PI

Konfiguration/Aktualisierung von Langzeitarchivsystemen

Das PLSDOC® PI Modul ermöglicht die Konfiguration und Aktualisierung von Langzeitarchivsystemen wie z. B. PI-OSIsoft, Plant Historian, Aspentech IP21. Fehlende PI-Tags können automatisch generiert werden bzw. mit Default-Werten gefüllte PI-Tags können nachträglich geändert werden.

Benefits

  • Generierung von fehlenden PI-Tags bzw. nachträgliche Änderung von PI-Tags
  • Berichtsvorschau der exportierten Tags
  • Transfer der PI-Tags in Langzeitarchivsysteme

Core-Features

  • Generierung von fehlenden PI-Tags bzw. nachträgliche Änderung von PI-Tags
  • Berichtsvorschau der exportierten Tags
  • Transfer der PI-Tags in Langzeitarchivsysteme

Weiterführendes