News & Updates

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Industrie 4.0 – Aus Daten Informationen gewinnen

Zur Identifizierung und Analyse von Prozessstörungen und Optimierung von Informationsflüssen entschloss sich der Aluminiumräderhersteller Borbet, die MES-Software-Lösung Plant Historian einzuführen.

 

Aufgabenstellung:

Das angestrebte Ziel im Dreischichtbetrieb bestand darin, Optimierungspotenziale rechtzeitig zu erkennen. Im ersten Schritt war es notwendig, alle relevanten Produktionsdaten aufzuzeichnen und auch im Nachhinein auswertbar zu machen (Traceability). Die Kommunikation sowohl intern als auch mit Kunden und Lieferanten sollte lösungsorientiert und effektiv werden. Im zweiten Schritt sollten ca. 65 bestehende Excel-Dokumente der Produktion automatisch befüllt werden. Zudem mussten Schichtereignisse umfassend dokumentiert und direkt nach Schichtende an die verantwortlichen Personen versendet werden. Eine weitere Aufgabenstellung war die effektivere Vorbereitung von Kundenaudits mit dem Ziel, den Zeitaufwand wesentlich zu reduzieren. Durch eine frühzeitige Fehleridentifikation sollte der Produktionsprozess, in Abstimmung mit den Lieferanten und Instandhaltungskollegen, verbessert und die Verfügbarkeit von bestehenden und neuen Produktionseinheiten lückenlos dokumentiert werden.

MES Software, MES Software Lösung, MES und Industrie 4.0

Projektziele:

 

Eingesetzte Module:

Plant Historian AM - Alarmmanagement
Plant Historian PDA - Prozessdatenarchivierung
Plant Historian RM - Reporting Modul
Plant Historian SB - Digitales Schichtbuch
Plant Historian LAB - Labordatenerfassung

 

Ergebnis:

Mit der iMes Solutions-Lösung Plant Historian wurden die Daten verfügbar und auswertbar gemacht. Optimierungspotenziale und Gutfahrweisen können jetzt erkannt werden. Das automatisierte Reporting macht eine automatische, fehlerbefreite Berichterstellung möglich: Produktionsrelevante Daten sind sofort nach Schichtende verfügbar. Die Schichtreports werden an definierte Empfängerkreise versendet. Die optimierte Kommunikation innerhalb und außerhalb des Unternehmens ermöglicht einen reibungslosen und transparenten Informationsfluss. Der Rechercheaufwand hat sich seit der Einführung von Plant Historian um 90% reduziert. Labordaten und manuelle Werte werden digital erfasst und können ad-hoc ausgegeben werden. Die Ausgabe von Kennzahlen auf Knopfdruck ersetzt lange und aufwendige Audit-Vorbereitungen. Die hohe Akzeptanz der Mitarbeiter unterstreicht zudem die Usability der MES-Software-Lösung Plant Historian.

 

Die genannten Maßnahmen haben zu einem transparenten, ressourcen- und zeitsparenderen Produktionsablauf geführt und nicht nur die Qualität, sondern auch die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmung beträchtlich gesteigert.